Esprit de Picardie

Berichte der Leser

„Ich entdeckte „ESPRIT PICARDIE” in dem Rathaus, in dem ich arbeite. Diese hochinteressante Zeitschrift liest sich angenehm, es gibt viele Infos und nette Figuren. Ich werde als Botschafterin meiner Region auftreten und die Zeitschrift meinen Freunden empfehlen! Die Picardie ist so eine schöne Region!”

Brigitte VALTIER – Internetnutzerin

„Im Heißluftballon kann man die Picardie in jeder Jahreszeit überfliegen, vorausgesetzt, die meteorologischen Verhältnisse stimmen. Und man muss früh aufstehen, denn um 6 Uhr morgens hat man sich am Abflugort einzufinden. Beim Fliegen muss man zuerst lernen, sich richtig hinzustellen, sich Zeit zu lassen und zur Ruhe zu kommen.


Wir Ballonflieger helfen bei der Vorbereitung des Materials, das ist für sie auch eine Art der Vorbereitung. Der Standardflug dauert mindestens eine Stunde, das garantieren wir!


Städte, Dörfer, Häuser, Schlösser und Wälder, Täler und Flüsse – man kann die Landschaften seiner Wahl überfliegen, denn Philippe hat in den drei picardischen Departments etwa zwanzig Abflugorte markiert, von Château-Thierry bis Abbeville, von Vervins bis Saint-Germer-de-Fly usw.


Natürlich ist der Flug über unsere großen Bauwerke, Schlösser und Kathedralen, sehr gefragt, aber auch das Sommetal und die Sommebucht sind sehr beliebt. Und ich biete auch ausgefallene Entdeckungen an, pittoreske, ländliche Orte, die ich teilweise selbst bei einem meiner 2000 Flüge über der Region entdeckt habe.“

Philippe HAMAIN – LAIGNEVILLE

„Ich hänge sehr an dem Anwesen der Familie und ich wollte meine Begeisterung für Pferde an andere Leute weitergeben. Das ist mein Motor, seit 20 Jahren. Hier konnte ich das Projekt meines Lebens mit dem Empfang von Kindern, Erwachsenen und Pferden verbinden. Das direkt am Wald von Eu gelegene Reitzentrum bietet zahlreiche Freizeitaktivitäten, die alle auf der Beziehung zwischen Reiter und Pferd basieren. Die Pferdenarren können hier auch Horse Ball spielen, ein Ballspiel aus Argentinien, das hoch zu Pferde gespielt wird und für Kinder ab 7 Jahren geeignet ist. Die Kleinen spielen auf Ponys, Jugendliche und Erwachsene auf Henson-Pferden, die für diese Art von Aktivität perfekt geeignet sind und sich in der Gruppe wohlfühlen. Den ganz Kleinen stehen 70 Hektar Fläche rund um die Domaine du Lieu Dieu zur Verfügung, die sie mit ihren Eltern auf dem Rücken eines Ponys erkunden können. Die Besucher können außerdem in den Weihern und im Fluss ihr Glück beim Angeln versuchen, Vögel beobachten… oder ganz einfach einen Spaziergang in der Domäne oder der Umgebung machen und die Schönheit der Baie de Somme, des Waldes von Eu und der Felsen bei Mers les Bains genießen.”

Marie-Annick MAILLARD – Die Eigentümerin der Domaine du Lieu Dieu in BEAUCHAMPS

Ich habe den Esprit de Picardie durchgesehen und eine Erleuchtung über unsere Region erlebt! Sie ist lebendig und schön, sie ist von wunderbaren Unbekannten bewohnt, die aber mit Liebe ein kleines Stückchen Land bearbeiten oder in der Küche beschäftigt sind. Sie empfangen, verschönern, bringen ihre Seele auf die Leinwand... Das ist der Geist der Picardiel. Jede Parzelle von Schönheit, die wir zu schaffen versuchen, jeder auf seinem Niveau, ist der kleine Stein, der die Idee, die man sich von der Picardie macht, verändern wird, dank ihrer Männer und Frauen.

Bertrande DE LADOUCETTE – Eigentümer der Gärten von Viels-Maisons in VIELS-MAISONS

Geben Sie Ihren Bericht ein

Esprit de PicardieEsprit de Picardie

„Ich bin stolz darauf, den Farben der Thiérache mit dieser obersten Auszeichnung, dem Bocuse d’Or, Ehre erwiesen zu haben. Seit etwa zwanzig Jahren treten junge Küchenchefs aus der ganzen Welt beim Bocuse d’Or, einem Wettbewerb „in Echtzeit”, gegeneinander an. Dass ich diesen Wettbewerb gewonnen habe, ist eine echte Wertschätzung meiner Arbeit, in zwanzig Jahren wurde der Titel weltweit nur elf Mal verliehen. Alles begann mit einer Anzeige in einer Fachzeitschrift: Der Senat suchte einen Küchenchef mit dem Niveau von zwei oder drei Michelin-Sternen. Ich habe einfach meinen Lebenslauf geschickt. Jetzt arbeite ich mit vier „Meilleurs Ouvriers de France”, drei in der Küche und einem im Bereich Tischkunst, zusammen. Am 30. März 2006 wurde ich zum Bocuse d’Or zugelassen. Neun Monate intensive Arbeit für die Zubereitung von zwei Gerichten! Bei dem Wettbewerb stehen uns für die Zubereitung der Speisen fünfeinhalb Stunden zur Verfügung. Für die abschließende Entscheidung hat Alles seine Bedeutung: die Qualität der Produkte, die Präsentation, der Erfindungsreichtum…”

Claude DESVIGNES – Bocuse d’Or und Zweiter Küchenchef in den Küchen des Senats in VERVINS

„Ches Wèpes ist ein Festival der volkstümlichen Kultur und des Theaters der Picardie; es besteht aus Spektakeln, Märchen und Liedern, die ausschließlich auf dem Land in Festsälen oder Heuschobern aufgeführt werden, manchmal auch an wirklich ungewöhnlichen Orten wie einem protestantischer Tempel oder den Grotten von Naours. Aber wir machen hier keine Folklore. Wir wollen zeigen, was heutzutage in der Mundart der Picardie geschaffen wird. Zum Beispiel Rockmusik und Theater. Unsere Kultur ist sehr weltoffen. Bei allen Abenden, die wir organisieren, kommt eine andere Sprache zu Ehren: Japanisch, Portugiesisch, Peruanisch, Aramenisch… ganz egal, was wirklich wichtig ist, ist die Offenheit. Ches Wèpes ist außerdem ein Schaufenster der Mundart der Picardie für Alle, die in der Picardie wohnen und sie nicht kennen.”

Olivier ENGELAERE – Direktor der Abteilung Sprache und Kultur der Picardie im Office Culturel régional de Picardie

Esprit de Picardie

Geben Sie Ihren Bericht ein

Comité Régional du Tourisme de Picardie, 3 rue Vincent Auriol, 80011 AMIENS Cedex 1
Téléphone : (00 33 3) 22 22 33 66 - Télécopie : (00 33 3) 22 22 33 67 - contact@picardietourisme.com
Site internet : www.picardietourisme.com

Découvrez la Picardie !
Tous les bons plans des internautes pour vos week-ends en Picadie sur espritdepicardie.com cliquez ici
Habitants et visiteurs témoignent sur Esprit de Picardie